Weihnachten für Tiere im Tierheim

Jo & Josephine sind nicht nur Weihnachten für Tiere da

Weihnachten für Tiere – Alle Jahre wieder und nicht nur zum Weihnachtsfest ist es uns ein Bedürfnis und zur Tradition geworden, dass wir mit einer Spende den Tieren im Tierheim helfen. Wir haben selbst zwei Katzen und würden uns wünschen, dass es allen Tieren so gut geht, wie unseren beiden Stubentigern. Schon als Kind habe ich das nachfolgende Gedicht gelernt und es an die Kinder weitergegeben, Es beschreibt sehr schön, woran wir Menschen im Umgang mit Tieren denken sollten.

Die Nacht der Tiere

Es gibt eine Sage aus uralten Tagen,
dass unsere Tiere ihr Leid, ihre Plagen
einmal im Jahr einander klagen
mit menschlicher Stimme. Doch was sie sagen,
hört niemand von uns. Verstohlen und sacht
besprechen sie es in der Heiligen Nacht:
die Katze, der Hund, das Rind und das Pferd.
Kein Mensch hat noch je ihre Wünsche gehört.
Ich kann sie mir denken, wenn ich’s erwäge:
„Ein bisschen mehr Liebe und weniger Schläge.“

Leider kennen wir den Autor des Gedichts nicht. Wer kann helfen?

Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.

Ich akzeptiere